Startseite

   

zurück

Inhaltsverzeichnis
Handbuch der Schulleitung  – Band 40

ISSN  0170-7922

Handbuch der Schulleitung  – Band 40

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Email versenden

Inhalt Text im PDF-Format herunterladen...

Vorwort Text im PDF-Format herunterladen...

Verwaltung oder Führung Text im PDF-Format herunterladen...

Zwei Denkmodelle für Menschenführung im Vergleich

Führungskonzepte für die Schule Text im PDF-Format herunterladen...

Theoretische Modelle

Erläuterung der gängigen Führungssysteme

Bestandteile einer Führungskonzeption

Mitarbeiterbezogene Führungsaufgaben

Ablaufplan zur Einführung einer Führungskonzeption

Folgerungen aus „Führung durch Zielvereinbarung"

Handlungsempfehlungen für die Einführung einer Führungskonzeption (MbO)

Der Schulleiter als Manager

Führungsmittel — auch für eilige Leser Text im PDF-Format herunterladen...

Dimensionen der Mittel

Führungspsychologische Gesichtspunkte

Das Mitarbeitergespräch Text im PDF-Format herunterladen...

Konferenzen

Das Informationswesen

Problemanalyse und Entscheidungsanalyse als Führungsmittel

Kontrolle

Führungsstile

Technische Führungsmittel

Das Projektmanagement Text im PDF-Format herunterladen...

Voraussetzungen

Das Ablaufschema des Projekt-Managements

Mitarbeitergespräche

Die Grundlagen

Arten von Mitarbeitergesprächen

Checklists

Zusammenfassende Wertung

Wenn sich jemand beschwert

Problemlösung Text im PDF-Format herunterladen...

Grenzen

Problemdefinition

Ordnung der Ziele als Problem

Problem „Zeit“

Problem „Sprachverständnis"

Problem „Informationsmangel"

Problem „Verhaltensmuster in der Mitarbeiterführung"

Problem „Unfaire Dialektik"

Problem „Gruppenarbeit"

Problem „Der Einzelfall"

Problemlösung durch Checklists

Problemlösung durch Rollendenken

Problemlösung durch Assoziation

Innovation

Problemlösung in der täglichen Arbeitspraxis

Problemlösung und Kreativität

Die gute Lösung will reifen

Zeitökonomie Text im PDF-Format herunterladen...

Verfügbare und unverfügbare Zeit

Bei der Verzettelung der Arbeit — was tun?

Die Technik der Zeitplanung

Was ist gegen die Hektik zu tun?

Ängste vor Veränderungen

Die stärksten „Zeitfresser"

Checklist: Soforthilfe zur Zeitökonomie

 

 Vorwort

Schulmanagement bildet eine Sonderform des Managements. Management meint eine Arbeits- und Führungstechnik, die möglichst effektiv und zielgerichtet die Produktivfaktoren Personal, Finanzen, Zeit, technische und immobile Mittel einsetzt. Die Schule als moderner Dienst-leistungsbetrieb braucht immer wieder die Erneuerung ihrer Arbeitsstrukturen, denn der wichtigste Produktivfaktor - das Personal, und das sind hauptsächlich die Lehrer  -  bedarf sorgsamer Pflege und Führung. Das erwarten nicht nur Schüler und Eltern, sondern auch die Lehrer selbst, nicht zuletzt auch die Schulträger und darüber hinaus die Gesellschaft,

Der technologischen Erneuerung entspricht die Verbesserung der Führungsstrukturen, welche das Personal nicht nur unter ökonomischen, sondern auch unter menschlich-personalen Gesichtspunkten der neuen Entwicklung der Welt mit ihrer unerbittlichen Konkurrenz anpaßt. Was für die industriellen Märkte und den zugeordneten Produktionsstätten gilt, muß im übertragenen Sinne auch auf die Schule angewendet werden. Es gilt, nicht nur den Anschluß an die technologische Entwicklung zu erlangen, sondern auch die personelle Konkurrenz-fähigkeit wieder zu gewinnen.

Weil der Bildungssektor Schule weithin unter einem staatlichen Monopol steht und weil die meisten Schulleiter und viele Lehrer den Beamtenstatus besitzen, hat man sich an eine Sicherheit gewöhnt, die aber keineswegs unerschütterlich ist. So sind sowohl Schulleiter als auch Lehrer der Weiterentwicklung ihrer persönlichen und fachlichen Qualifikationen verpflichtet, die allerdings bisher noch nicht in der erforderlichen Schärfe gesehen wird.

So darf Schulmanagement nicht als Hobby einiger Idealisten mißverstanden werden, sondern als Berufs-aufgabe für Schulleiter und Lehrer. Wir können manches von der Industrie lernen, wir dürfen nicht alles kritiklos übernehmen, wir müssen aber modernes Management konsequent für die Schule anwenden, weil sich auch Personal- und Führungstechniken abnutzen und daher ständig erneuerungsbedürftig sind. Dieser Aufgabe weiß sich der vorliegende Band verpflichtet, auch wenn er nicht alles auf einmal sagen kann. Er versteht sich als Einheit mit dem Band 38 und weiß doch, daß manches aus Platzgründen fehlen muß.

Ob man durch Bücher viel lernen kann, bleibt eine offene Frage. Immerhin darf einer sehr wichtigen Gruppe von Führungskräften auch die eigene Prüfung — und Anwendung zugemutet werden.

Oktober 1986     Dietrich von Heymann

weiter...